Spanish EnglishGerman

Bluetooth Anwendungen mit den bintec Wi-Fi 6 Access Points

Der bintec W2044ax und der bintec W2022ax Access Point haben ein integriertes Bluetooth Funkmodul. Endgeräte, z.B. SmartPhones mit integriertem Bluetooth sind recht verbreitet. Bluetooth war ursprünglich als Kabelersatz für kurze Entfernungen gedacht. Aus dem Consumer-Bereich kennen wir alle die Bluetooth Freisprecheinrichtungen im Auto oder die Bluetooth-Tastaturen für den PC. Bei SmartPhones ergeben sich neben der populären Nutzung der Audioprofile weitere Anwendungsbereiche, z.B. im Bereich der Real-Time-Location Services. 
 
Nachfolgend zeigen wir Ihnen einige Anwendungsbeispiele aus dem Bereich Real-Time-Location Services, die Sie mit unseren neuen bintec Access Points und dem integrierten Bluetooth realisieren können. 

Das Bluetooth Funkmodul im Access Point lässt sich als iBeacon Sender einrichten. „Beacon“ ist die englische Bezeichnung für Leuchtfeuer und genau das macht auch ein iBeacon Sender. Der Access Point sendet über Bluetooth in bestimmten Zeitabständen (z.B. jede Sekunde) eine Nachricht aus. Diese Nachricht enthält Informationen zur Identifikation des iBeacon. Ein in der Nähe befindlicher Bluetooth Empfänger kann dieses iBeacon lesen, auswerten und gegebenenfalls daraus eine Aktion ableiten.  

Eine mögliche Anwendung ist eine Anwesenheitserkennung mit Hilfe der iBeacon Technik. Dazu wird auf dem Smartphone der Person deren Anwesenheit erfasst werden soll, eine APP installiert. Diese APP sucht permanent im Hintergrund nach iBeacons, mit der von uns festgelegten Identifikation. Im Fall, dass die APP unser iBeacon empfängt, kann diese eine Aktion auslösen. Eine mögliche Aktion ist z.B. der Aufruf einer festgelegten URL. Dieser sogenannte Webhook kann z.B. einen Eintrag in einer Anwesenheitsdatenbank auslösen oder über eine Home Automatisation das Licht einschalten.  

Aufwändigere Lösungen erlauben die Echtzeiterfassung des genauen Standortes (Location based Marketing oder Proximity Marketing). Dazu wird die Stärke des empfangenen iBeacon Signals von mehreren in der Umgebung befindlichen iBeacon zur Bestimmung des Standortes herangezogen. Die Kunden-APP auf dem SmartPhone des Besuchers, kann auf dieser Basis standortbezogene Informationen anzeigen. Dies kann in einem Supermarkt, z.B. die Anzeige von Sonderangeboten sein, in deren Nähe sich der Kunde aufhält.  Eine weitere Anwendung ist eine Anzeige von Detailinformationen zu Ausstellungsstücken in einem Möbelgeschäft oder Museum, vor dem der Kunde sich gerade aufhält. 

Android:  z.B. Beacon Automation 

IOS:  z.B. Locative 

Ein iBeacon sendet zur Identifikation folgenden Informationsfelder UUID, Major ID und Minor ID. Mit Hilfe dieser Information lässt sich der iBeacon durch die APP des SmartPhones identifizieren. Die UUID ist zumeist herstellerspezifisch voreingestellt, die Major ID könnte als Projektnummer herangezogen werden. Die Minor ID kann zur genaueren Identifikation des Standorts innerhalb eines größeren Projektes verwendet werden. Unabhängig von diesem Vorschlag ist man aber frei in der Definition seiner Kennung. Der in den Access Points bintec W2022ax und bintec W2044ax integrierte iBeacon Sender ist ab dem Softwarestand 2.5.1.3 nutzbar.

UUID  

Die UUID besteht aus 32 Zeichen im Hezadezimalformat. Der Wert für UUID ist frei wählbar. Die bintec Access Points haben im Auslieferzustand alle den gleichen UUID Wert.  

00a0f900-0000-0000-0000-ffffffffffff Standardwert für bintec iBeacon

MAJOR ID 

Die MAJOR ID dient zur Identifikation und besteht aus einem beliebigen 16bit Wert (0-65535). In unseren Benutzeroberflächen als 4-stelliger HEX Wert dargestellt.

MINOR ID 

Die MINOR ID dient ebenfalls zur Identifikation und besteht aus einem beliebigen 16bit Wert (0-65535). In unserer Benutzeroberflächen als 4-stelliger HEX Wert dargestellt. Dieser Wert ist im Auslieferzustand ein Teil der Seriennummer des Gerätes.   

RSSI gemessen in 1 m Abstand 

Diese Einstellung ist optional und dient zur Kalibrierung. Dabei wird mit einem Smartphone in einem Meter Entfernung mit einer iBeacon Scanner APP (z.B. BLE Scanner 4.0 für IOS) geprüft welche Empfangsfeldstärke erreicht wird. Dieser Wert sollte dann vom Benutzer in der Benutzeroberfläche eingestellt werden. Der iBeacon Sender des Access Points sendet diesen Wert gemeinsam mit den Identifikationsinformationen. Eine iBeacon SmartPhone APP kann mit Hilfe dieses Wertes besser abschätzen, wie weit der iBeacon Sender entfernt ist. 

Der voreingestellte Wert ist -77dBm.

Erfahren Sie hier mehr zu unseren AX-Access Points

Request Info
X