Visualizer

Netzwerkkontrolle auf höchstem Niveau

Überblick

In unserer alltäglichen, wettbewerbsintensiven Welt benötigen Unternehmen und Organisationen geeignete Mittel, um schnellmöglich Zugang zu relevanten Informationen zu erlangen, entweder, um der Konkurrenz voraus zu sein oder um die eigene Effizienz zu erhalten und zu optimieren.

Andererseits verlagert sich ein Großteil der Aktivitäten von Unternehmen und Organisationen in entfernte Standorte, sodass das geographisch verteilte Kommunikationsnetzwerk zu einem Schlüsselelement für den Erfolg wird und schnelle und effiziente Überwachungs- und Diagnosetools erforderlich sind, mit denen Fragen beantwortet werden können wie:

 

  • Wie ist die Applikationsverteilung im Netzwerk?
  • Wie wirken sich die Applikationen auf das Netzwerk und die Leistung anderer Anwendungen aus?
  • Ist es möglich, kritische Applikationen gegenüber anderen zu priorisieren?
  • Warum erleben Benutzer temporäre Ausfälle / oder eine Verringerung der Verabeitungsgeschwindigkeit einer Applikation oder des gesamten Netzwerkzugriffs?
  • Welche Möglichkeit gibt es, um festzustellen, wie sich eine neue Applikation auf bereits vorhandene auswirkt?
  • Gibt es Verbindungen, die überladen, überdimensioniert oder überlastet sind?
  • Wie ist die tatsächliche Leistung der Netzwerkinfrastruktur?
  • Wie ist die tatsächliche Benutzerakzeptanz und Verfügbarkeit von Applikationen und damit die allgemeine Benutzererfahrung?

Gemeisterte Herausforderungen

Das Modul Visualizer ist ein, für die Management-Plattform be.SDx, nutzbares Tool für die Netzwerkanalyse. Es empfängt die Netzwerkverkehrsdaten der be.SDx-Edge-Geräte über das Standard-Netflow/IPFIX-Protokoll auf Anwendungsebene. Die herkömmliche Analyse auf Ebene 3/4 ist in den heutigen Netzwerken nicht mehr ausreichend, da aktuelle Anwendungen meist http oder https als Transportprotokoll verwenden, so dass eine sehr detaillierte Analyse auf Anwendungsschicht 7 erforderlich ist, um die jeweiligen Applikationsdatenströme zu identifizieren.

Der SaaS-Dienst be.SDx Visualizer arbeitet in der Google Cloud, basierend auf Kubernetes, was eine hoch skalierbare und zuverlässige Lösung für Kunden darstellt. Die Software ist dabei in Funktionen unterteilt, die jeweils in einem separaten Container dargestellt werden. Somit kann jede dieser Funktionen individuell skaliert und aktualisiert werden.

Hauptmerkmale

Herausragende Dashboards

Beeindruckende Dashboards, die Anwender in Sekundenschnelle auf einfache und intuitive, aber leistungsstarke Weise erstellen können, indem sie selektieren welche Informationen angezeigt werden sollen und wie sie gefiltert werden müssen. So ist es einfach, proaktive Analysen durchzuführen und die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit des Netzwerkes und der wichtigsten Geschäftsanwendungen sicherzustellen.

Umfassende Überwachung

 Analysen sind für einen bestimmten Zugriff, einen bestimmten Standort oder das gesamte Netzwerk möglich. Es ist jederzeit auf einfache Weise möglich, die Entwicklung der Daten für jedes Zeitintervall zu generiereen und sie in Form von Heatmaps, Diagrammen und Leistungsmessungen zu vergleichen. Die Ergebnisse werden gefiltert und sortiert, z.B. nach Remote-Standort und -Schnittstelle, IP-Adressen, Sitzung, Protokoll, Ports, Flags, Domäne, L7-Anwendungs- oder Geolokalisierung.

HTTP / HTTPS-Analyse und Überwachung

Heute entfallen mehr als 90% des Internetverkehrs auf http/https, sei es bei Browser-Sitzungen oder bei Anwendungen, die zunehmend auf diesen Transport zurückgreifen. Visualizer identifiziert jede http/https-Sitzung und dekodiert Daten der Ebene 7, um sie nach dem verwendeten Ziel, Domäne oder Anwendung, zu sortieren oder zu filtern, selbst wenn sie mit https verschlüsselt sind.

Berichterstellung und adaptierbare Benachrichtigungen

Visualizer generiert und sendet Berichte mit den relevanten ausgewählten Informationen pro Tag, pro Woche oder pro Monat. Erkennen und lösen Sie so jedes Problem, bevor es negative Auswirkungen verursacht. Warnmeldungen ermöglichen es, Informationen über Netzwerkanomalien (Traffic-Aufkommen aus bestimmten Ländern / Adressen / Applikationen, verbotene Applikationen, mögliche Viren oder Angriffe) zu erhalten und so proaktiv zu handeln.

Überwachung der Infrastruktur und Verschlüsselung

Um die Verfügbarkeit der Lösung zu gewährleisten, überwachen wir kontinuierlich die Kubernetes-Infrastruktur. Der NetFlow / IPFIX-Traffic zwischen den Geräten und dem Kollektor wird mit TCP / TLS verschlüsselt. Die Gesamtleistung des Systems wird dynamisch vertikal skaliert, wodurch ein leistungsstarkes Analyseergebnis selbst in den größten zu analysierenden Umgebungen garantiert wird.

Making the Net Work

Kontaktieren Sie uns

Für weitere Informationen zu unserer SD-WAN-Lösung kontaktieren Sie uns einfach.
Unser Team aus Spezialisten wird sich umgehend bei Ihnen melden