Spanish EnglishGerman

be.Air: IoT-Lösung zur Überwachung der Luftqualität

Die bintec elmeg Lösung be.Air überwacht die Luftqualität in Innenräumen. Mit diesem IoT-Gateway verringert sich das Risiko, Aerosole (Schadstoffe / Viren) zu übertragen und gleichzeitig wird die Energieeffizienz deutlich verbessert.

Kontrolle des CO2-Gehalts gewährleistet regelmäßige und effektive Belüftung 24x7

Die flexible, innovative IoT-Lösung von bintec elmeg ermöglicht es, eine optimale Luftqualität aufrechtzuerhalten und unnötigen Energieverlust sowie die Ausbreitung von Covid-19 in stark frequentierten Innenräumen zu minimieren.

  • Die genaue, kontinuierliche Überwachung des CO2-Gehalts ermöglicht die Anpassung der Lüftungszeiten
  • Intelligente Push-Nachrichten informieren Unternehmensinhaber per App und/oder Cloud-Plattform
  • Genaue Datenerfassung für Kontrolle und Management, Einhaltung von Vorschriften und Energieeffizienz
  • Optimal einsetzbar in allen Innenräumen des öffentlichen und gewerblichen Bereiches, an denen Menschen aufeinander treffen

Marktüberblick

Die Covid-19-Pandemie hat deutlich gezeigt, dass sich durch die Luft übertragene Krankheiten mit enormer Geschwindigkeit ausbreiten – dies trifft insbesondere auf unsere heutige urbane Gesellschaft, mit einer hohen Bevölkerungsdichte pro Quadratmeter zu.

Unternehmensstandorte mit vielen Mitarbeitern in Büros, Kindergärten, Schulen und Universitäten: dies alles sind Orte, an denen sich zahlreiche Menschen auf engem Raum aufhalten. Doch nicht nur die Arbeit oder der Unterricht findet in Räumen mit hoher Belegungsdichte statt: Auch in unserer Freizeit kommen wir mit vielen Menschen zusammen, sei es in Kinos, Theatern, Museen, Fitnessstudios, Stadien oder Restaurants.

Covid-19 und andere Viren verbreiten sich häufig über Aerosole. Aerosole entstehen, wenn wir sprechen, niesen oder husten. In geschlossenen Räumen befinden sich diese Partikel stundenlang in der Luft. Um die Verbreitung von Viren einzudämmen, muss die Luft in diesen Räumen erneuert und die „verbrauchte“ CO2-belastete Luft abgeleitet werden.

In der Regel lüften wir, indem die Fenster ständig geöffnet bleiben. Beim Versuch, die eingestellte Zieltemperatur der Heizungs- und Klimaanlagen zu halten, schnellt der Energieverbrauch in die Höhe – was sich zusätzlich negativ auf die Umwelt auswirkt.

Um die Effizienz der Raumlüftung zu überwachen, Ansteckungen zu vermeiden und die Energieverschwendung zu reduzieren, gilt es, das Lüften zu optimieren. Hier helfen installierte CO2-Messgeräte, deren Daten darüber informieren, ob und wie lange ein Raum gelüftet werden muss.

Was sind die wichtigsten Punkte im Zusammenhang mit der Überwachung der Luftqualität?

Fortschrittliche Systeme zur Überwachung der Luftqualität bieten – basierend auf wichtigen Messdaten – eine Reihe von Anwendungsfällen.

  • Genauigkeit

    Eine höhere Genauigkeit der Daten führt unmittelbar dazu, bestmöglich über die Anpassungen zu entscheiden und somit gleichzeitig den Energieverbrauch einzusparen.
  • Sensortechnik

    Moderne Sensoren messen nicht nur den CO2-Gehalt, sondern auch andere Daten wie Luftfeuchtigkeit oder Temperatur.
  • Datendarstellung und Benachrichtigungen

    Eine intuitive, aussagekräftige Datendarstellung sowie intelligente Benachrichtigungen weisen eindeutig auf den Lüftungsbedarf hin.
  • Einfache Installation
    durch Plug & Play

    Die Plug & Play-Installation vereinfacht die Inbetriebnahme und minimiert den Schulungsbedarf des Personals.

IoT-basierte Lösung zur Überwachung der Luftqualität

be.Air wurde für eine einfache Inbetriebnahme und die Gewährleistung einer hohen Qualität – in einer kompakten Lösung – entwickelt.

Modernste Technologie, die auf dem Prinzip der photoakustischen Detektion basiert, ermöglicht es, be.Air-Sensoren mit kompakter Größe und hoher Leistung zu entwickeln. Fortschrittliche Signalverarbeitung sorgt für hohe Präzision und geringes Rauschen.

Der Sensor befindet sich wegen seiner geringen Größe im Inneren des IoT-Gateways. Darüber hinaus hat jeder Sensor einen Aktionsradius von bis zu 250 m3.

Die Datenschnittstelle der Lösung ist ein robustes, kompaktes und automatisiertes IoT-Gateway „Made in Germany“, das die vom Sensor erfassten Daten mithilfe der eSIM über 4G/LTE-Konnektivität an die Cloud – zur be.Air Plattform sendet.

Da das IoT-Gateway einfach an der Wand montiert werden kann, erfolgt die Installation schnell und diskret.

Die Cloud-basierte Plattform liefert die Berichte und intuitive Daten per App. Benutzerprofile und Schwellenwerte für Luftqualitätsparameter können angepasst werden, um eine situationsspezifische Lösung für jeden Anwendungsfall zu bieten.

Vorteile

Eine optimierte Aufrechterhaltung der Luftqualität trägt am Ende dazu bei, die Ausbreitung von Covid-19 zu bekämpfen und gibt Ihnen und Ihren Kunden Sicherheit. Aus geschäftlicher Sicht werden Kosteneinsparungen beim Energieverbrauch erzielt:

  • 24x7 aktive Überwachung der Luftqualität

    Bereitstellung genauer Daten auf der Basis mehrerer Schlüsselparameter – mit präzisen Erkenntnissen und Empfehlungen zum Ein- oder Ausschalten der Lüftung.
  • Einhaltung der Vorschriften für Unternehmen

    Überprüfung der Wirksamkeit der Lüftung gemäß den (im jeweiligen Land geltenden) Arbeitsschutzvorschriften.
  • Kosteneinsparungen

    Weniger Energieverlust durch Reduzierung der Belüftung des Gebäudes oder Raums auf das erforderliche Maß, d. h. es wird nur dann gelüftet, wenn es auch notwendig ist.
  • Sicherheit für die Endanwender

    Bindung von Kunden und die intuitive Information von Benutzern schafft Mehrwert für Unternehmensinhaber.
Request Info
X