Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Spanish EnglishGerman
bintec elmeg ISDN TE-Adapter

Der bintec elmeg ISDN-TE-Adapter für die be.IP plus

bintec elmeg schafft zusätzliche Sicherheit bei der ALL-IP-Umstellung - Machen Sie sich vom Umschaltezeitpunkt auf ALL-IP unabhängig und nehmen Sie die Umstellung selbst in die Hand...

ISDN-TE-Adapter

Mit dem neuen ISDN TE-Adapter für die be.IP plus lässt sich der Umstellungszeitpunkt von der eigentlichen ALL-IP Netzumstellung entkoppeln und ermöglicht damit erhöhte Flexibilität und Sicherheit. Da der Wechsel von ISDN auf ALL-IP nicht in allen Regionen zeitgleich erfolgt, stellt sich häufig die Frage nach dem „richtigen“ Zeitpunkt für die Anschaffung einer Telefonanlage.

Der ISDN TE-Adapter löst genau diese Problematik und ermöglicht auch bei noch vorhandenen ISDN-Anschlüssen die Anbindung zukunftssicherer ALL-IP-Hardware. Ein Aspekt, der insbesondere bei standortübergreifenden Infrastrukturen das Ausrollen einer einheitlichen Hardware ermöglicht.

Ein unschlagbarer Vorteil in Sachen Investitionssicherheit! 

Der ISDN TE-Adapter kann mit der be.IP plus ab Seriennummer BE2CAD016090001 in Verbindung mit dem Release 10.1.7 genutzt werden.

be.IP plus (PBX) am ISDN Amt

Konfiguration der be.IP plus im Telefonanlagen Modus am ISDN Anschluss. Im Konfigurationsvideo wird die Einrichtung einer be.IP plus an einem externen ISDN Anschluss beschrieben.

be.IP plus (MGW) am ISDN Amt

Konfiguration der be.IP plus im Mediagateway Modus am ISDN Anschluss. Im Konfigurationsvideo wird die Einrichtung einer be.IP plus an einem externen ISDN Anschluss beschrieben.

Vor ALL-IP Umstellung

Neben einem DSL-Anschluss sind noch zwei ISDN-Anschlüsse vorhanden, die jedoch zukünftig aufgrund der ISDN-Abschaltung wegfallen werden. Da kurzfristig eine neue PBX benötigt wird, macht es Sinn, bereits heute eine ALL-IP fähige Kommunikationslösung zu integrieren. 

In diesem Szenario wird die be.IP plus im Telefonanlagen-Modus betrieben. Dank des ISDN TE-Adapters können die bestehenden ISDN-Anschlüsse solange weitergenutzt werden, bis der Anschluss auf ALL-IP umgestellt wird.

Die be.IP plus bietet Dank der zwei ISDN-Schnittstellen die Möglichkeit, bis zu 4 parallele Sprachkanäle / Telefongespräche zu bedienen bzw. aufzubauen.

Vor ALL-IP-Umstellung

Neben einem DSL-Anschluss ist in diesem Szenario noch ein ISDN-Anschluss in Betrieb, an dem eine vorhandene ISDN-TK-Anlage betrieben wird, die unmittelbar nach der ALL-IP-Umstellung von einer be.IP plus abgelöst werden soll. 

In diesem Fall kann eine be.IP plus zunächst im MGW-Modus eingesetzt werden. Vorteil: Die vorhandene Telefonanlage lässt sich an der be.IP plus migrieren und kann Dank des ISDN TE-Adapters den Anschluss zum ISDN-Amt herstellen.

In diesem Szenario stehen zwei parallele Sprachkanäle zur Verfügung. Zudem wird der Internetzugang über das integrierte Modem bereitgestellt werden. Routing-Funktionalitäten wie VPN für einen sicheren Remotezugriff lassen sich realisieren. Darüber hinaus stehen professionelle WLAN-Funktionen zur Verfügung. Bei der späteren ALL-IP-Netzumstellung müssen lediglich noch die SIP-Daten für die zukünftige Telefonie über das IP-Netz im Gerät konfiguriert / eingetragen werden. 

Das heißt, auch am Tag der ISDN-Abschaltung steht unmittelbar eine einsatzfähige ALL-IP-Infrastruktur bereit.

Per VPN-Tunnel lässt sich dann entsprechend die Telefonie über SIP konfigurieren. Dieses Szenario eignet sich hervorragend für Filialisten-Lösungen, in denen bereits eine einheitliche ALL-IP-Hardware eingesetzt werden soll.

Broschüre be.IP Anschlussszenarien
Broschüre be.IP Deutsch
Request Info
X