Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Spanish EnglishGerman

Fax Gateway für zentrale CAPI-SIP Fax-Lösungen

Aufgabenstellung & Lösungen

Aufgabenstellung

Unified Communication und Collaboration Lösungen verwenden die CAPI Schnittstelle um dem Server typische ISDN Kommunikation zu ermöglichen. Aktuell ersetzen die Anbieter aber ISDN durch ALL-IP und das SIP Protokoll, die CAPI Lösung soll aber weiterhin eingesetzt werden.

Mittlerweile gehört ein server-basiertes E-Mail System in Unternehmen zu den Standard-Kommunikationslösungen. Von diesem Server können die E-Mails vom Arbeitsplatz-PC, Laptop oder auch vom Handy abgerufen werden. In diese Lösung können nun auch über zentrale Voice-Mail- und Fax- Server zusätzliche Sprach- und Fax- Kommunikation integriert werden.

Damit haben Mitarbeiter auf Voice-Mails und Faxe über ihr gewohntes E-Mail System Zugriff. Die Dokumentation, Historie und Ablage können zusammen mit den E-Mails erfolgen und müssen nicht mehr separat verwaltet werden.

Fax- und Voice-Mail- Server verwenden dazu sehr häufig ISDN-Steckkarten, die auf der CAPI-Schnittstelle basieren. Da die Anbieter ISDN als Amtsleitungen durch Internetanschlüsse ersetzen, steht ISDN nicht mehr zur Verfügung, mit der CAPI Schnittstelle sollen deshalb SIP Leitungen bedient werden.

 

Lösung

Im Telefonanlagenmodus der be.IP plus und im Faxmodus der be.IP 4ISDN bietet die be.IP eine Besonderheit, den direkten Zugriff von der CAPI Schnittstelle auf ALL-IP SIP Leitungen. Diese Funktion stellen die be.IP Systeme über die sogenannte „Remote CAPI“ den Voice-Mail- und Fax- Servern sowohl für die verbauten ISDN-Schnittstellen als auch für die eingerichteten SIP Leitungen über das LAN zur Verfügung.

Je nach Modell haben Sie die Wahl von zu sechs gleichzeitigen Faxverbindungen bei der be.IP 4isdn. Die „Remote CAPI“ ist kein tief im System verwurzelter Treiber, sondern eine einfache Netzwerkanwendung, die problemlos vom einfachen MS-Windows Client bis zum virtualisierten High-End Server installiert werden kann.

Die Media Gateways können jedoch nicht nur von einem Fax Server angesprochen werden, sondern auch von mehreren Servern gleichzeitig. Sollten die vorhandenen Kanäle nicht ausreichend sein, können ohne Unterbrechung des Fax Servers weitere be.IP‘s in Betrieb genommen und Leitungen zugeschaltet werden. Somit können Sie die Leitungskapazität während des Betriebes anpassen.

Selbstverständlich können die be.IP‘s neben ihren Aufgaben als Fax-Zentrale parallel auch alle Telefon-anlagen-, Media Gateway- und Router-Aufgaben wie gewohnt erledigen.

Vorteile / Highlights

  • Migration von CAPI basierten Server zu ALL-IP SIP
  • Kein ISDN erforderlich
  • Keine Änderung am Server erforderlich
  • Fax Gateway, Media Gateway und Internet-Zugang in einem Gerät
  • Multi-Device und Multi-Site-CAPI
  • Arbeitet auch mit virtualisierten Voice-Mail- und Fax-Servern
  • Wartungsarbeiten während des Betriebs möglich
  • Externes Fax Gateway für bis zu 6 Kanäle
  • Einfache Erweiterung

be.IP plus

  • Telefonanlage für bis zu 40 Benutzer (SIP-Trunk ready)
  • Unterstützung für analoge, ISDN und IP / IP-DECT-Endgeräte
  • 4 analoge Schnittstellen zusätzlich
  • Optionale Erweiterung für Benutzer, Voice-Mail, VPN und WLAN-Management
  • Drehbare ISDN-Schnittstellen durch optionalen Adapter
  • Unterstützung von LANCAPI
  • Sanfte Migration – Betrieb als Media Gateway

be.IP 4isdn

  • 4 x ISDN für Anlagen- und Mehrgeräteanschlüsse
  • 8 x ISDN über Double Play mit zwei be.IP 4isdn
  • Keine Änderungen der ISDN-Telefonanlage notwendig
  • Fax-Gateway für 3rd-Party-CAPI-Anwendungen
  • 8 Fax-Kanäle für CAPI to ISDN, 6 Fax-Kanäle für CAPI to SIP
  • Session Border Controller für SIP-to-SIP-Gateway
  • Herstellerunabhängig einsetzbar
Request Info
X